STARTSEITE
FÖRDERVEREIN
SCHLOSS SCHLETTAU
GESCHICHTE
MUSEUMSRÄUME
RITTERSAAL
WEINKELLER
NAUMANNRAUM
GROßES GEWÖLBE
GESCHICHTSZIMMER
MÖBELZIMMER 1850
MÖNCHSZELLE
TURMZIMMER
GEFÄNGNIS
ZWWG
LANDSCHAFTSKUNST
SCHAUWERKSTÄTTEN
STADTBÜCHEREI
VERANSTALTUNGEN
HEIRATEN & FEIERN
FÜR KINDER
ÖFFNUNGSZEITEN & PREISE
RESTAURANT & CAFE
TOURIST-SERVICE
BILDERGALERIE
SCHLOSSPARK
SCHLOSS-APP
KONTAKT
DATENSCHUTZ
IMPRESSUM


Erzgebirgische Aussichtsbahn

Kulturraum Erzgebirge-Mittelsachsen


Zentrum für Wald und Wildgeschichte

Schloss Schlettau war über 250 Jahre Jagdzentrum der sächsischen Kurfürsten und von 1634 bis 1796 Sitz einer kurfürstlichen Oberforst- und Wildmeisterei. Von Schlettau aus wurde für das obere und westliche Erzgebirge die Forstwirtschaft geleitet, die Verwendung des Holzes geregelt und die Jagden organisiert. Im Zentrum für Wald- und Wildgeschichte soll diese Periode verdeutlicht werden.


 
Der erste Teil der Ausstellung ist ganz dem Wald gewidmet. Am Eingang bietet sich dem Besucher der Blick auf Stämme der im Erzgebirge typischen Baumarten. An den Rinden, den Schnittflächen, Blättern und Früchten kann er sein Wissen erweitern. Bilder und Texte informieren über die Entwicklung des Waldes in den letzten Jahrhunderten, über die Verwendung des Holzes der erzgebirgischen Wälder und über traditionelle Holzberufe. Der Teil „Wild und Jagd“ zeigt viele Präparate noch heute vorkommender Säugetiere und Vögel. Aber Höhepunkt sind die Präparate von großen Tieren, die früher im Erzgebirge heimisch waren und in vielen alten Geschichten vorkommen, z. B. Braunbär, Wolf und Luchs. Wand- und Stelltafeln sowie Reprints erläutern die Organisation der Jagd in Sachsen des 18. Jahrhunderts, die Dienste und Lasten der Bevölkerung sowie Beispiele von auf kurfürstlichen Jagden erlegten Tieren. Auf einem Blätterpult können alte Bilder barocker Jagdformen betrachtet werden.

Der dritte Schwerpunkt der Ausstellung ist dem Thema „Wald und Wild heute“ gewidmet. Der Besucher erhält einen Einblick in die vielfältigen unverzichtbaren Leistungen des Waldes als Bodenbewahrer, Luftreiniger, Wasserspeicher, Erholungsraum und nicht zuletzt als Produktionsstätte des umweltfreundlichen, weil nachwachsenden Rohstoffes Holz.


 
© 2011 - 2018 Schloss Schlettau
» Kontakt
Förderverein
Schloss Schlettau e.V.

Schlossplatz 8
09487 Schlettau
Telefon: 03733 66019
Fax: 03733 608037
E-Mail / Kontaktformular

» 

15. November 2018, 19:30 Uhr
Musik & Literatur im Rittersaal
"Pariser Flair" - Eine musikalische Stadtführung, Französische Chansons in Begleitung mit Akkordeon und Klavier mit Marie Giroux und Jenny Schäuffelen

01. und 02. Dezember 2018
Weihnachtsmarkt der Stadt Schlettau "Weihnachten in den Höfen"

02. Dezember 2018, 16:00 Uhr
Dr. Peter Kersten präsentiert seine einzigartige, karbarettistische Zaubershow auf Schloss Schlettau






Veranstaltungskarten kaufen
Veranstaltungskarten kaufen
ErzgebirgsCard  Folgen Sie uns auf Facebook!  Webcam vom Kirchturm in Schlettau
www.erzgebirge-tourismus.de www.sachsen-familienurlaub.de www.servicequalitaet-deutschland.de Schloss Schlettau